Wahnsinn! Das erste Ziel ist bereits erreicht

Von wegen die Zahl „13“ bringt nur Unglück. Nach nur 13 Tagen hat unsere Initiative #NurSicherBeimFriseur die erforderliche Anzahl von 50.000 in Deutschland lebenden Menschen erreicht. In der Nacht vom 26. auf den 27. Januar wurde die Petition gestartet. Bereits am 8. Februar um 22:44 Uhr unterschrieb die 50.000 Person. Wahnsinn!

Ist damit alles erreichet? NEIN! Bitte helft weiter mit. Teilt, unterstützt und unterschreibt weiterhin die Petition. Es ist zwar jetzt erreicht, dass unsere Petition in einem Ausschuss des Bundestages diskutiert werden muss, aber das kann im ungünstigsten Fall noch Monate dauern. Je mehr Stimmen wir jetzt noch gewinnen können, um so mehr wird diese Bewegung in der Politik wahrgenommen. Würden wir z.B. über 57.000 Stimmen erreichen, würde unsere Petition zu den TOP 10 aller Petitionen in Deutschland aufsteigen. Das hätte beispielhaft auf die Presse eine unheimlich große Wirkung. Uns geht es ja nicht nur darum die Friseursalons in Deutschland schnellstmöglich zu öffnen, sondern auch im Falle eines dritten Lockdowns die Friseursalons gar nicht mehr zu schließen! Die Begründungen dafür stehen in unserer Petition.

So wie es ausschaut, könnte in Kürze ja sogar entschieden werden, dass Friseursalons in Deutschland bereits wieder am kommenden Montag geöffnet werden. Alle Informationen wie wir bei Nicolaisen damit umgehen und was bei der Terminvergabe zu beachten ist, findet man in unserem COVID-19 Status Update.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den 11 Kollegen bedanken, die gemeinsam mit mir die Initiative #NurSicherBeimFriseur realisiert haben. Es war das erste Mal in meinem Leben, dass ich eine Petition mitbegründet habe – und ich hätte mir vor 14 Tagen nicht vorstellen können, was für ein Zeitaufwand, was für eine Arbeit und welche Energieleistung dahinter steckt. Nun gut, wir alle sind ja auch selbst schuld, weil wir diese Initiative so intensiv in unseren Netzwerken gespielt haben. Hätten wir nur die Petition eingestellt und abgewartet, hätten wir kaum noch Arbeit gehabt. Aber dann wäre auch nicht dieser Erfolg zustande gekommen. Nun, nach gut zwei Wochen, reibe ich mir schon manchmal die Augen. Zum einen wenn ich sehe wie viele Menschen uns aktiv unterstützen. Zum anderen wenn ich in seriösen Medien und sogar Zitate von einigen Politikern lese, die einige Sätze aus unserer Petition fast 1:1 zitieren. In diesen Augenblicken sehe ich mich, wie ich am 26. Januar vor der Tastatur saß und die Petition im Kern verfasste – und kann es kaum glauben. DANKE an den Kreis der Kollegen, die diese Petition so stark unterstützt haben!

Und ein ganz herzliches Dankeschön geht auch an Euch! Die Mitarbeiter. Die Kunden. An alle Personen die uns dabei geholfen haben gehört zu werden. Durch Eure Unterschrift, durch Euer Teilen in Eurem Freundes- und Bekanntenkreis und durch Eure Aktivitäten auf den unterschiedlichen sozialen Netzwerken, ist solch eine beeindruckende Anzahl von Unterstützern in so kurzer Zeit erst möglich gewesen. DANKE! DANKE! DANKE … und bitte weitermachen 😉

Herzlich, Lars Nicolaisen

Menü