WIE WIR ZUKÜNFTIG INFORMIEREN

Nicht einseitig. Aber auch nicht beliebig.

Schaut man auf die letzten 10 Jahre zurück, dann waren wir bei „Nicolaisen“ in den sozialen Netzwerken wirklich sehr aktiv. Vor 10 Jahren, Ostern 2011, starteten Simona und ich damit, auf Facebook unsere Kunden über unser Unternehmen und über den Alltag in den Salons zu informieren. Mit Beginn des Jahres 2012 schrieben wir dann täglich einen persönlichen Beitrag auf Facebook. Seit Februar 2015 verlagerten wir diese Beiträge dorthin wo sie hingehören, nämlich in unseren eigenen Blog. Viele Jahre meldete ich mich dort täglich zu Wort. In den letzten zwei Jahren wurde dies dann etwas weniger. 80-100 Beiträge pro Jahr beweisen zwar dass ich weiterhin viel Content abliefere, aber eben auch nicht mehr so viel wie die vielen Jahren zuvor. Dafür ging unser Instagram Account durch die Decke. Unser Mitarbeiter Dejan Garz hat mit Hilfe von Kolleginnen und Kollegen unsere Präsenz auf den sozialen Netzwerken auf ein neues Level gehoben.

Informierten wir früher sehr viel über unsere Vorstellung von Ethik, Moral und Werten, so vernachlässigten wir damals definitiv den Fashion-Bereich. Heute ist es umgekehrt. Heute kann man hunderte von wunderbaren Vorher-Nachher-Looks auf unserem Instagram-Account bewundern, dafür wurde die „Unternehmens-Seele“ ein wenig vernachlässigt. In Zeiten einer Pandemie, in denen ich Menschen begegne die nur noch genervt und frustriert sind, Zeiten in denen ich das Gefühl habe das sehr viele Menschen gerade dabei sind den eigenen Kompass zu verlieren, da denke ich wäre es doch an der Zeit unsere Kommunikation in den sozialen Netzwerken noch einmal zu überdenken und „das Beste aus beiden Nicolaisen-Welten“ zu vereinigen.

Blog. Facebook. YouTube. Instagram.

Das Herzstück unserer Kommunikation bleibt dieser Blog. Hier gehen wir zwar nicht zurück auf tägliche Beiträge – und auch so manche tagesaktuelle Information werden wir schnell über unsere sozialen Kanäle verbreiten und nicht im Blog thematisieren – dennoch geht von unserem Blog jegliche Kommunikationstruktur aus. Alles was wichtig und nachhaltig ist, wird hier festgehalten. Sehr oft werden die neusten Beiträge zuerst hier im Blog veröffentlicht bevor sie in die sozialen Netzwerke weitergeleitet werden. Aber manchmal kann es sicherlich auch mal passieren, dass ein kleines Video, ein Foto oder ein kurzer Beitrag auf sozialen Netzwerken ein so starkes Echo erhält, dass ich dann darüber nachträglich hier im Blog informiere.

Alle Blogbeiträge werden wir wie in den letzten Jahren auf unserer Facebook-Seite verlinken und veröffentlichen. Darüber hinaus ist es gut möglich, dass ich kurze Infos oder spontane Gedanken auf Facebook teile, ohne dies vorab mit dem Blog abzugleichen.

Unseren YouTube Kanal haben wir in den letzten Wochen völlig neu aufgestellt und mit neuen Formaten und Playlisten versehen. Die Struktur steht und wird jetzt Stück für Stück mit Leben gefüllt.

Auf Instagram herrscht momentan eine kleine Ruhephase. Dejan Garz hat sich dort und auf TikTok eine eigene riesige Fanbase aufgebaut. Wir schauen gerade wie er und wir zukünftig die Instagram-Aktivitäten sinnvoll verknüpfen und ggf. mit zusätzlicher Hilfe optimieren können.

Weitere soziale Netzwerke werden wir in absehbarer Zeit nicht bespielen. Ich denke man muss nicht auf 100 Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Privat bin ich noch bei Clubhaus aktiv und beteilige mich dort bei unterschiedlichen Branchen-Talks. Meinen Podcast NUNMALDEUTLICH habe ich ebenfalls umstrukturiert. Dieser erscheint ab April 2021 monatlich. Doch weder Podcast noch Clubhouse haben direkt etwas mit unseren Salons zu tun. Da konzentrieren wir uns auf die Kanäle die ich hier beschrieben habe.

NICHT UM JEDEN PREIS.

Ich hoffe und denke ich konnte mit diesem Beitrag einen guten, aktuellen Überblick auf unsere Kommunikation geben. Über allem steht möglichst „Qualität statt Quantität“ abzuliefern. Klar weiß ich wie wichtig es ist am besten mehrfach täglich aktiv zu sein, um somit die eigene Reichweite und Relevanz zu steigern.

Eine hohe Reichweite ist sehr wichtig. Sich selbst aber treu und vor allem authentisch zu bleiben, empfinden Simona und ich als noch wichtiger. Und ich denke damit sprechen wir auch sehr vielen unseren Mitarbeitern, Kunden und Freunden aus dem Herzen. Sich selbst bei all den kommunikativen Möglichkeiten nicht zu verlieren und nicht um jeden Preis alles zu machen, nur um möglichst vieler Follower und Likes zu erhalten, wird weiterhin eine große Herausforderung sein, die uns (und mich ganz persönlich) fordern wird. Viele Follower und Likes sind aber natürlich dennoch angenehmen 😉 Na dann wollen wir mal….

Herzlich, Lars Nicolaisen

Menü