Heute stehen viele Termine in meinem Kalender – und über allen stehen strategische Gespräche zu unterschiedlichen Themen mit meinem Berater. Eines von mehreren Themen wird dabei heute auch unsere zukünftige Preisentwicklung sein.

Natürlich weiß ich, dass wir kein “günstiger Friseur” sind. Natürlich weiß ich, dass wir viele tolle Kundinnen und Kunden haben, die in anderen Bereichen Einsparungen vornehmen müssen um sich einen Besuch bei “Nicolaisen” leisten zu können. Diese daraus resultierende Erwartungshaltung und auch dieser Verantwortung sind sich unsere Mitarbeiter und ich zu 100% bewusst. Dennoch gibt es auch beim Thema “Preise” zwei Seiten der Mediale.

Wir haben in den letzten Jahren unseren Fokus komplett auf “Qualität” gelegt. Ansonsten wären solche Ergebnisse wie zB das heutige Kundenfoto gar nicht möglich. Dies Foto wurde am 26. Juni sowohl auf unserer Instagram-, als auch unserer Facebook-Seite veröffentlicht. Unser Artist Expert Dejan Garz notiert bei all diesen Fotos immer auch eine Zahl. In diesem Fall “340”. Die Bedeutung sollte klar sein. Diese Kundin hat für dieses Farbspiel, den Haarschnitt, die Pflege und das Glanz-Styling 340 Euro gezahlt.

340 Euro für einen Friseurbesuch ist verdammt viel Geld. Stimmt. Aber ist es “zu viel”? Dejan gewährt bei diesem Post auch mal einen weiteren Blick hinter die Kulissen. Er notiert diesmal ebenfalls den Hinweis “Zeitaufwand ca. 4 Stunden”. Vier Stunden war also der Balayage-Experte für diese Kundin exklusiv gebucht. Das sind 85,00 Euro pro Stunde. Handwerksmeister in vielen Handwerksberufen nehmen in Hamburg mittlerweile (zu Recht) 100,00 Euro pro Stunde um alle Kosten bestmöglich abzudecken. Und nur die wenigsten davon haben ihre Werkstadt am teuren Ballindamm mit Blick auf die Alster….

In diesen “85,00 pro Stunde” ist alles beinhaltet. Der Stylist mit seiner Expertise, die exklusiven und hochwertigen Produkte (die bei solch einer Balayage einen sehr hohen Verbrauch verursachen) , die Assistenz, die Rezeption, die Raummiete inkl. Nebenkosten (die in der Europa Passage erheblich sind), der kostenlose und hochwertige Getränkeservice, und und und… Mein Berater wird mir heute berechtigt den Vorwurf machen, dass 85,00 Umsatz pro Stunde bei diesem Aufwand einfach deutlich zu niedrig angesetzt sind.

340,00 Euro für einen Friseurbesuch ist verdammt viel Geld. 85,00 Euro pro Stunde für solch eine erstklassige Leistung und den Service ist “für Hamburg ziemlich günstig” wie ein Facebook Kommentar unter dem Foto richtig anmerkte. Es ist immer entscheidend von welcher Seite man eine Sache betrachtet.

Wenn wir uns weiter in der Qualität entwickeln wollen, unseren Service ausbauen und unsere wunderbaren Mitarbeiter weiterhin wertschätzend entwickeln und entlohnen wollen, ist eine Preisanhebung (nicht nur bei Balayage) unausweichlich. Als verantwortlicher Inhaber gehört es zu meinen Aufgaben genau hier eine gute Mitte zu finden.

Herzlich – Lars Nicolaisen

Menü