PODCAST.png

Lars Nicolaisen:

Seit fast drei Monaten springe ich Donnerstags besonders früh aus dem Bett. Die ersten Stunden an jedem Donnerstag sind für mich zu ganz besondere Stunden geworden, denn dann treffe ich mich immer mit meinem langjährigen Freund und Kollegen Michael Bredtmann über Skype, um über unser Berufsleben und über unsere Friseurbranche zu sprechen. Diese Gespräche dauern maximal eine Stunde. Und diese Gespräche zeichnen wir akustisch auf und veröffentlichen sie anschließend als Audio-Podcast. Bisher erschien der Podcast immer Freitags, ab dieser Woche immer Samstags um 18:00 Uhr. So bleibt uns einfach mehr Zeit den Podcast bestmöglich vorzubereiten. Wobei… das bezieht sich nur auf die Technik. Unsere Gespräche selbst werden niemals geschnitten! Versprecher u.ä. bleiben garantiert unverändert. Damit haben unsere Hörer immer das gute Gefühl bei unseren Gesprächen “fast live” dabei zu sein.

Der Podcast richtet sich in erster Linie an Friseurunternehmer und erst in zweiter Linie an alle anderen Branchenteilnehmer. Wir versuchen uns pro Folge einem Thema zu widmen und darüber ohne große Vorbereitung, sehr spontan und mit voller Leidenschaft zu diskutieren. Das wir uns dabei auch manchmal verzetteln und kurz über ganz andere Dinge sprechen und lachen, ist nie geplant – aber definitiv gewollt. Wir wollen mit unserem Podcast nicht belehren, wir wollen unterhalten! Wir wollen uns ganz bewusst unserem oftmals anspruchsvollem und nicht immer lustigen Arbeitsalltag mit einer angemessenen Priese Humor und Leichtigkeit entgegenstellen. Und wir hoffen damit auch zahlreichen Kollegen ihren eigenen Berufsalltag ein wenig zu erleichtern und erheitern.

Die Download-Zahlen können sich sehen lassen. Auch wenn Michael und ich den Salongeflüster-Podcast aus “Spaß an der Freud” machen, keinen kommerziellen Hintergedanken verfolgen und in erster Line unsere gut 25 jährige Freundschaft damit einfach noch ein wenig mehr festigen wollen, so freuen wir uns doch über den Zuspruch den wir bekommen. Das Medium “Podcast” ist schon sehr speziell und kein Mainstream wie z.B. Facebookgruppen. Und die Zielgruppe “Friseurunternehmer” ist ja auch sehr engmaschig. Ich persönlich habe fest damit gerechnet, dass die ersten 20 Folgen keine 100 Hörer haben werden. Weit gefehlt! Bei den bisher erschienen 11 Folgen können wir im Durchschnitt auf 650 Hörer pro Folge zurück blicken. Das ist deutlich mehr als wir zu diesem Zeitpunkt erwartet haben. Und jetzt haben wir natürlich Blut geleckt und wollen mehr 😉

Auf unserer Salongeflüster-Facebookseite kann man sich alle Folgen anhören und sowohl mit Michael und mir, als auch mit den Hörern über jede einzelne Folge diskutieren: https://www.facebook.com/Salongeflüster-Der-Friseur-Podcast-310165345677376/

Der Podcast ist inzwischen auch bei iTunes und weiteren Podcastverzeichnungen gelistet und kann dort abonniert werden. Auf iTunes gibt es bis jetzt fünf Rezensionen, alle mit 5 Sternen:

“Zwei erstklassige, erfahrende und erfolgreiche Kollegen, die mit viel Witz und Charme interessante und wichtige Themen in der Friseurbranche diskutieren. Sehr informativ und unterhaltsam.”

“Sehr informativ, kurzweilig und interessant. Die Themen wurden bisher gut ausgewählt und besprochen. Manchmal etwas ausschweifend 😉 doch das ist okay, Gute Unterhaltung!”

“Super toller Podcast. Das hat unserer Branche noch gefehlt!”

“Informativ und unterhaltsam. So ein Podcast hat in Deutschland gefehlt.”

“Es ist spürbar, dass die Beiden eine Welle haben und den gemeinsamen Austausch genießen. Friseurradio von Friseuren für Friseure. Danke Michael und Lars!”

Super, oder? Michael und ich freuen uns total über diesen Zuspruch… doch ich muss jetzt diesen Blog für heute beenden, denn Michael Bredtmann funkt mich schon an und will endlich loslegen. Heute sprechen wir über “Ausbildungsvergütung” im Friseurhandwerk. Spannendes Thema. Wie wir darüber denken könnt Ihr dann ja alle ab Samstag 18:00 Uhr hören. Viel Spaß 🙂

Menü