NUNMALDEUTLICH Podcast #011 ist im Netz

Was war das gestern für ein herrlicher Feiertag in Hamburg. Blauer Himmel, klare Luft und eine entspannte Ruhe in der Stadt… zumindest so lange es hell war. Am Abend haben dann die kleinen Gespenster die Kontrolle übernommen 🙂

Während heute in vielen Bundesländern ein weiterer Feiertag gefeiert wird, tobt in Hamburg wieder das Leben – und das bis einschließlich Sonntag, denn das ist hier bei uns ein verkaufsoffener Sonntag. Das wir den seit Sommer 2018 nicht mehr mitmachen müssen, empfinde ich immer noch als ein großes Geschenk.

Heute fahre ich ins Büro und in alle drei Salons. Am Ballindamm freue ich mich besonders darauf eine neue Mitarbeiterin begrüßen zu dürfen. Und während ich so auf der Strasse unterwegs sein werde, möchte ich mir meinen eigenen Podcast noch einmal anhören. Seit Mittwoch steht die Folge #011 im Netz und ich durfte hierfür schon reichlich Feedback erhalten. Bis jetzt durchweg positiv, was mich natürlich freut. Worum geht es in der neusten NUNMALDEUTLICH Folge?

  • Coty will sich von Wella trennen.
  • Der Bundestag beschließt einen Mindestlohn für Auszubildende.
  • Erste Friseure lehnen in ihren Salons komplett das Bargeld ab und man kann dort nur noch mit Karte oder iPhone bezahlen.

Es ist also wirklich gerade viel Bewegung in der Friseurbranche und es gab somit auch so einiges zu besprechen. Ich habe mich gefreut in dieser Folge zum zweiten Mal meinen Freund und Kollegen Michael Bredtmann begrüßen zu dürfen, der einen seiner Friseursalons zu einem #NoCash Salon umgestellt hat. Warum er das getan hat, was seine ersten Erfahrungen sind und wieso er deswegen von einigen Kolleginnen und Kollegen angefeindet wird, darüber sprach ich mit ihm in der neuen Podcastfolge.

Hier könnt Ihr die aktuelle Podcastfolge hören: https://overcast.fm/+SSd7KErWA

Hier findet Ihr alle Informationen zum Podcast: https://nunmaldeutlich.de

Egal ob Ihr heute einen Feiertag feiern könnt, oder dies ein ganz “normaler” Arbeitstag ist – ich wünsche Euch einen wunderbaren Freitag.

Herzlich – Lars Nicolaisen

Menü