Seit fünf Jahren ist Steffi Bensmann ein fester Bestandteil des Teams in der Hamburger Meile. Ohne Frage eine Friseurin die sehr hohes Ansehen bei Kollegen und Kunden genießt. An diesem Freitag wird es ihr letzter Arbeitstag sein. Steffi zu verlieren ist für mich, für uns und für die Hamburger Meile wirklich sehr schade. Dennoch spüre ich in mir mehr Freude als Trauer. Wieso das so ist? Das hat viele Gründe.

Steffi ist ein besonderer Mensch für mich. Ihr fünfjähriges Arrangement war bereits ihre zweite Zeit bei “Nicolaisen”. Sie hatte zuvor schon einmal über einen längeren Zeitraum bei uns gearbeitet. Dann zog es sie aus privaten Gründen weg aus Hamburg und sie wechselte Stadt und Arbeitgeber. So ganz ist der Kontakt nie abgebrochen. Ich kannte ihren “neuen Chef” und habe so ihre tolle Entwicklung verfolgen können. Irgendwann zog es Steffi dann zurück nach Hamburg. Sie rief mich an, lachte, und fragte ob ich mir vorstellen könnte wieder zusammen zu arbeiten. Ich konnte.

In diesen fünf Jahren ist bei uns beiden viel passiert. Beruflich. Privat. Wir genossen beide einen vertrauensvollen Umgang und hielten uns gegenseitig immer auf dem laufenden und vertrauten uns an. So etwas verbindet – auch wenn wir manchmal bei einigen Dingen gegenseitiger Meinung waren.

Klar bin ich als “Chef” traurig solch eine wertvolle Mitarbeiterin zu verlieren. Steffi wird uns definitiv fehlen. Aber auch wenn ich nicht ihr “Freund” bin, so freue ich mich privat für Sie und ihren nächsten Schritt. Ich glaube nämlich, dass dieser Schritt für sie zum genau richtigen Zeitpunkt kommt. Steffi wird sich beruflich komplett verändern, wechselt die Seiten und wird zukünftig für ein spannendes Haarkosmetikunternehmen arbeiten. Ich bin mir sicher daß dies eine unglaublich große Herausforderung wird, Zweifel und Angstschweiß inbegriffen. Ich bin mir aber auch sicher, dass solch ein großer Cut jetzt genau das richtige für Steffi ist. Und somit bin ich als “Chef” wirklich traurig, freue mich aber als “Freund” und drücke beide Daumen! Ich bin sicher es wird eine Erfolgsstory!

Da ich am Freitag nicht vor Ort sein kann, werde ich mich bereits schon heute von Steffi verabschieden müssen. Auch auf diesem öffentlichen Weg wünsche ich Dir Steffi nur das Beste für die Zukunft. DANKE für die gemeinsamen letzten fünf Jahre! Die Tür bleibt für Dich immer offen und ich bin mir sicher unsere Wege werden sich zukünftig weiter kreuzen. Auf unser nächstes Treffen freue ich mich jetzt schon.

In Hamburg sagt man Tschüß… und das heißt “Auf Wiedersehen”!

Herzlichst, Lars Nicolaisen

 

PS: Wir wollen Steffi´s Arbeitsplatz natürlich schon zeitnah wieder neu besetzen. Überhaupt gibt es sowohl in der Hamburger Meile als auch am Ballindamm aktuell noch Bedarf an tollen Kollegen. Wer “Lust auf Nicolaisen” hat, ist herzlich eingeladen uns ein Lebenszeichen zu senden. Alle Infos über die frei zu vergebenen Arbeitsplätze gibt es hier: https://nicolaisen-hamburg.de/jobs/ Bei Interesse schreibt einfach eine Mail an bewerbung@nicolaisen-hamburg.de Ich, WIR freuen uns über Euer Interesse.

 

Menü