Ich nehme was übrig bleibt

Heute früh unter der Dusche freute ich mich auf den Moment, wenn es morgen 14:00 Uhr ist. Wenn morgen um 14:00 Uhr alle Geschäfte für 2 1/2 Tage die Lichter ausschalten und alle Türen abschließen, dann werden auch unsere Salons geschlossen sein. Und dann wird niemand mehr Weihnachtsgeschenke kaufen wollen. Tja, und dann ist endlich der Moment gekommen, an dem ich mir wieder „mein“ Shampoo mitnehmen kann 🙂

Zu Beginn dieses Jahres sind zwei exklusive Männer-Pflegeserien erschienen. SEB MAN und SYSTEM MAN. Nicht nur bei mir, sondern auch bei unseren Herrenkunden, sind beide Pflegeserien sehr beliebt und werden anscheinend dieses Jahr auch gern verschenkt. In allen Salons gibt es zwar noch ein paar Flaschen, doch gerade in den letzten Tagen wurden es immer weniger. Als Unternehmer freut mich die Nachfrage natürlich… aber seit einigen Tagen muss ich zu Hause meine Haare mit Simonas Shampoo reinigen. Das geht selbstverständlich auch, doch ich habe mich so sehr an „meine“ Serie gewöhnt, dass ich schon sehr gern über die Feiertage auch „mein“ Shampoo verwenden möchte.

Kunden gehen vor. Klar. Deswegen werde ich bis morgen 14:00 Uhr abwarten müssen, welches Shampoo im Salon auf mich wartet. Dann werde ich heimlich in einen unserer Salons schleichen und gucken was für mich übrig geblieben ist. Als Unternehmer würde ich mich freuen wenn alles leer gekauft wurde. Als Privatperson wäre ich dankbar wenn zB eine Flasche „The Purist“ für den Chef übrig bleibt 😉

Ich wünsche heute allen Mitarbeitern und Kunden viel Spaß in unseren Salons.

Herzlich, Lars Nicolaisen

Übrigens: Pflege- und Stylingprodukte, sowie Friseur-Gutscheine können viel Freude unter dem Weihnachtsbaum auslösen. Heute den ganzen Tag und auch morgen bis 14:00 Uhr kann man dies alles bei uns erhalten.

Menü