G20 & die Nicolaisen Salons

G20-Germany-2017ohne-Rand

Lars Nicolaisen:

Nur noch wenige Tage bis zum G20 Gipfel. Und je näher der Gipfel rückt, desto mehr spürt man den Einfluss auf die Stadt Hamburg. Polizei wohin man schaut. In der kommenden Woche werden die Einschränkungen massiv sein. Besonders am Donnerstag, also der Tag vor dem offiziellem Gipfel, scheint Hamburg in eine absolute Ausnahmesituation versetzt zu werden. Weit über 100.000 Demonstranten haben sich aus ganz Europa angekündigt. Geschäfte in der Innenstadt fangen jetzt schon an ihre Schaufenster zu verbarrikadieren. Ich kann das gut verstehen. Und das Regierungssprecher Seibert kritisiert, dass in den Medien mehr von der Angst als von den Chancen des G20 Gipfels berichtet wird, kann ich nicht verstehen. Das ein Zusammentreffen der größten Staats- und Regierungschefs der Welt in einer Großstadt zu großen Problem führt, war doch selbst mir als Friseurmeister klar. Ein Politikprofi wie Steffen Seibert müsste dies besser wissen. Und wenn 2017 einige der Regierungschefs auch noch Trump, Putin und Erdogan heißen, dann wird die eh schon problematische Situation um ein vielfaches multipliziert. Jeder einzelne von Ihnen provoziert massive Demonstration und Ausschreitungen.

Die Angst vor Anschlägen geht um. Schon jetzt erleben Simona und ich das jeden Tag, z.B. wenn wir mit unserem Hund an der Alster am Gästehaus des Senats vorbei gehen. Hier wird Trump übernachten. Das Polizeiaufkommen ist schon jetzt enorm. Fliegende Drohnen schweben in der Luft. Glaubt man der Presse, dann sind die Drohnen der amerikanischen Sicherheitsbehörden bewaffnet und jederzeit schußbereit. Nicht wirklich ein tolles Gefühl.

Ich war und bin mit der Entscheidung einen G20 Gipfel in einer Großstadt stattfinden zu lassen von der ersten Sekunde an nicht einverstanden. Es ist ein Wahnsinn. Aber… es ist jetzt so wie es ist. Jetzt müssen wir da durch. Und da die Wahrscheinlichkeit für Anschläge sicherlich sehr hoch einzuschätzen ist, erhält die Polizei von mir auch die Unterstützung und das Verständnis die es aus meiner Sicht verdient. Wir wollen schließlich alle, dass sich das Chaos in Grenzen hält.

Was bedeutet dies alles nun eigentlich für unsere Salons? Die Sicherheit unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität! Und da uns auch unsere Kunden in den letzten Wochen deutlich gemacht haben, dass wohl kaum jemand Lust hat sich an den G20 Tagen auf der Strasse aufzuhalten, haben wir folgende Entscheidung für unsere drei Salons getroffen:

BALLINDAMM

Do: evtl. geschlossen

Fr: evtl. geschlossen

Sa: evtl. geschlossen

Info: Dieser Salon befindet sich im „Auge des Sturms“ wie mir ein Polizist sagte. Einige Geschäfte in der Innenstadt haben angefangen sich zu verbarrikadieren. Zahlreiche Geschäfte schließen an den drei Tagen oder haben nur eine Notbesetzung. Viele Büros haben Homeoffice verordnet und bleiben komplett geschlossen. Wir haben entschieden für diese drei Tage keine Termine zu vergeben und uns die Freiheit genommen flexibel zu entscheiden ob wir mit einem kleinen Team vor Ort sind – oder den Salon ganz schließen.

HAMBURGER MEILE

Do: geöffnet

Fr: geöffnet

Sa: geöffnet

Info: Das Einkaufszentrum „Hamburger Meile“ liegt deutlich außerhalb der angekündigten Demonstrationszonen und ebenfalls deutlich außerhalb des G20-Kongressbereichs. Es ist sehr gut per Auto und per öffentlicher Verkehrsmittel zu erreichen. Der Salon wird also ganz „normal“ geöffnet sein. Einige Mitarbeiter des Ballindamm-Teams unterstützen das Team in der Hamburger Meile.

STADTPALAIS

Do: geöffnet

Fr: geschlossen

Sa: geschlossen

Info: Im Stadtpalais haben wir uns nach Absprache mit der Polizei entschieden am Donnerstag „normal“ zu öffnen, an den G20 Tagen (Freitag und Samstag) komplett zu schließen, da viele Staats- und Regierungschefs in unmittelbarer Nähe übernachten und viele Straßen um uns herum komplett gesperrt sein werden. Wir behalten uns für den Donnerstag vor, unseren Salon vorzeitig zu schließen, sollte es zu massiven Einschränkungen kommen, z.b. unangekündigten Demonstrationen vor dem türkischen Konsulat. Für die beiden Tage an denen wir definitiv das Stadtpalais schließen, gibt es Ersatztermine: Bereits diesen Montag war der Salon geöffnet, und auch in der kommenden Woche wird das Stadtpalais am Montag geöffnet sein.

Ihr seht – Hamburg befindet sich in einer Ausnahmesituation die ich so noch nie erlebt habe. Der G20 Gipfel wird nächste Woche unsere Stadt voll im Griff haben. Hoffen wir alle, dass es weitgehendsten friedlich bleibt. Ich werde in der kommenden Woche hierüber sicherlich noch des öfteren schreiben und informieren.

Menü