fullsizerender-13

Lars Nicolaisen:

Typisch Friseure. Sie sind kreativ, sie sind optimistisch, sie sind lebensfroh, sie sind emphatisch. Alles toll. Aber sie sind weder konsequent noch stringent. Eine Schulung die einen WIRKLICH verändert und weiter bringen kann, eine Weiterbildung an der man über viele Wochen wirklich täglich dranbleiben, und man regelmäßig Test´s bestehen muss – das ist nichts für Friseure. Das machen die nicht mit. Das schaffen die nicht. Von wegen….

Gestern fand bei uns das Finale der Weiterbildung “Führerschein für Führungskräfte” statt. Coach Regina Först (Foto ganz rechts) begrüßte alle Teilnehmer bei uns im Loft-Büro (es sind nicht alle Teilnehmer auf dem Foto zu sehen). Und wieder wusste uns Regina Först zu überraschen. Zunächst dachten viele von uns “Ich habe alles mitgemacht, was soll jetzt noch kommen?” Und dann das. Es wurde ein intensiver Tag mit z.T. großen Emotionen. Dieses Seminar geht ganz tief rein, denn man beschäftigt sich stark mit sich selbst. Nur wer mit sich, seiner Motivation und seinen Zielen im Reinen ist, kann auch andere Menschen wertschätzend und zielorientiert führen. Und bei einigen von uns kamen persönliche Träume und Wünsche zum Vorschein, die man sich selbst so kaum offen eingestanden hat. Dinge, die man normalerweise niemals vor anderen Menschen geäußert hätte. Aber was ist schon “normal” bei einem Seminar mit Regina Först?

Führerschein für Führungskräfte” geht tief rein in die Persönlichkeitsstruktur. Nichts für Weicheier. Auch nichts für Angsthasen, denn auch als Unternehmer kann man am Ende ja nicht wissen was dabei heraus kommt. Bei einer Person aus unserer Führungscrew kam als Ergebnis heraus, dass “Hamburg” nicht das persönliche Ziel ist. Klassisches Eigentor für mich. Dennoch bereue ich diesen Schritt nicht, da mir völlig bewusst wurde dass man nur dann gut führen kann, wenn man wirklich zu 100% hinter dem steht was man macht. Und wenn “Nicolaisen” dann in die aktuell individuelle Lebensplanung nicht passt, dann ist das so. Bei allen anderen “Nicolaisen-Teilnehmern” war das persönliche Ergebnis zum Glück ein anders. Ich habe ein absolut großartiges Gefühl und bin mir sicher, dass wir gemeinsam eine wunderbare und erfolgreiche Zeit vor uns haben.

Ob ich dieses Seminar meinen Kollegen in Deutschland empfehlen kann? Das kann ich nur eingeschränkt mit ja beantworten. Ein 100%iges „JA“ bekommt Regina Först und der Seminarinhalt. Solch ein Seminartyp habe ich in 33 Berufsjahren noch nie mitgemacht. Ich empfand es total bereichernd und möchte es nicht missen. Meine Zweifel habe ich nicht an dem „Führerschein“, sondern an meiner Branche. Ich zweifle an meinem Berufsumfeld. Friseure lieben schnelle Ergebnisse, das schnelle kleine Erfolgserlebnis. Das bekommt man hier definitiv nicht. Im August 2016 sind wir gestartet, und erst jetzt fand das Finale statt. Ein langer Weg. Wer den scheut, sollte es lassen. Wer sich aber traut diesen langen und steinigen Weg zu gehen, der wird es definitiv nicht bereuen. Ein total wertvoller Weg!

An dieser Stelle mein Dank an die wunderbare Regina Först. @Regina: Du bist einfach wundervoll! Und mein Dank und mein Respekt an alle Teilnehmer. Die gemeinsame Zeit – und besonders der gestrige Tag – war sehr vertrauensvoll und sehr persönlich. Es hat mich definitiv weitergebracht und mir geholfen meinen Weg mit noch mehr Zielstrebigkeit und Freude zu gehen. Und ich denke ich spreche da in Euer aller Namen. Und ist das nicht unglaublich wertvoll? Ich finde wir haben das alle super gemacht!

Menü