Ein besonderer Sonntag

HJC92

Lars Nicolaisen:

Gestern war ein großartiger Tag. Sonntag. Gegen 22:30 Uhr ging ich zu Bett. Neben dem Bett steht meine Aufladestation für mein iPhone und meine AppleWatch. Besitzer der Apfelprodukte wissen, es ist immer ratsam die mobilen Lieblinge über Nacht aufzuladen. Es ist wie ein Ritual – bevor ich mich hinlege werden Uhr und iPhone an die schön und schlicht designte Aufladestation angeschlossen. Auch gestern. Also alles wie immer. Aber was machte denn nun den gestrigen Tag so besonders und so großartig?

Als ich meine Uhr abnahm und an die Ladestation legte, sah ich, dass mein iPhone dort schon angeschlossen war. Genauer gesagt, es war den ganzen Tag über dort angeschlossen. Ich hatte es morgens gar nicht an mich genommen. Und ich habe mein iPhone den ganzen Tag gar nicht vermisst. Ich war somit völlig unbewusst den ganzen Tag gar nicht mobil erreichbar. Herrlich! Habe ich etwas vermisst? Habe ich etwas verpasst? Ist die Welt untergegangen? Nein. Nein. Nein. Das war zwar wirklich ungeplant und eher ein „Versehen“, aber ich denke solch iPhone-freie-Sonntage werde ich zukünftig des öfteren mal einlegen. Wunderbar.

Und so starte ich völlig ausgeruht in die neue Woche. Ein Blick heute früh auf mein iPad zeigte mir, dass mich im Büro weit über 100 E-Mails erwarten. Nun ja – ich habe ja den ganzen Tag Zeit und bin erholt. Das bekomme ich hin. Ich wünsche uns allen einen guten Start in die neue Woche.

Menü