Die guten Ratschläge des Bill Gates

bill-gates

Lars Nicolaisen:

Ach manno, momentan habe ich echt bedenken das mein Kopf bald explodiert. Ich arbeite zu viel, schlafe zu wenig und so allmählich laufe ich nicht mehr nur auf Reserve, sondern stehe kurz vor „Null“. Aber bitte kein Mitleid, ich habe ja nur noch wenige Tage zu gehen 🙂

Das Verrückte an der Geschichte ist, dass mein Arbeitsalltag aber auch so gar nichts mehr mit dem zu tun hat was ich mal gelernt habe! Meine Arbeitsrealität ist wirklich völlig anders als das, was ich mir mal vorgestellt habe, als ich mich für den Friseurberuf entschied. Und als ich beschloss in die Fussstapfen meines Vaters zu treten und mich ebenfalls Selbstständig zu machen, da hatte ich ebenfalls total andere Vorstellungen von der „Selbstständigkeit eines Friseurmeister“.

Die Erkenntnis, dass das „wahre Leben“ jedoch oftmals anders ist als man es sich wünscht bzw. vorstellt, ist natürlich nicht neu. Zu dieser Feststellung sind schon viele Menschen vor mir gekommen. Und einer der das mal sehr gut zum Ausdruck gebracht hat, ist Bill Gates.

Wer mich kennt der weiß, dass ich seit vielen Jahren ein Freund des Apfels bin. Die Welt des Herrn Gates mit seinem merkwürdigen und vierenanfälligen Windows-Programmen ist nicht so meine Welt. Was aber natürlich nicht heißt, dass ich die Arbeit, ja sogar das „Lebenswerk“ des Herrn Gates nicht wertschätze. Im Gegenteil! Bill Gates ist eine absolut faszinierende Persönlichkeit der man absolut gern zuhört. Ein Mensch der etwas zu sagen hat. Und vor etwas mehr als 10 Jahren hat Bill Gates an einer High School in den USA eine Rede gehalten, die in die Geschichtsbücher einging.

Bill Gates sprach zu den Schülern der Schule und konfrontierte sie mit 11 Regeln, die sie zwar niemals auf einer Schule lernen werden, die man aber wissen und beachten sollte, um im wahren Leben klar zu kommen. Die 11 Lebensregeln von Bill Gates, frei ins deutsche übersetzt lauten:

Regel Nr. 01: Das Leben ist nicht fair und nicht gerecht. Gewöhn Dich besser dran.

Regeln Nr. 02: Die Welt wird sich nicht für Dein Selbstwertgefühl interessieren. Die Welt wird erwarten, dass Du etwas erreichst BEVOR Du von Dir selbst überzeugt bist.

Regel Nr. 03: Du wirst direkt nach der Schule noch keine EUR 50.000,- Jahreseinkommen haben. Du wirst auch nicht gleich Chef mit Firmenwagen und Privatsekretärin sein, bevor du dir nicht beides verdient hast.

Regel Nr. 04: Wenn Du denkst dein Lehrer ist hart, warte bis Du einen Chef hast.

Regel Nr. 05: Körperliche Arbeit ist nicht unter deiner Würde. Deine Großeltern kannten noch ein anderes Wort für Arbeit: „Chance“

Regel Nr. 06: Wenn du Mist baust, ist das nicht die Schuld deiner Eltern. Also heul nicht über deine Fehler, sondern lerne aus ihnen.

Regel Nr. 07: Bevor du geboren warst waren deine Eltern nicht so langweilig wie heute. Sie wurden erst so, weil sie Deine Rechnungen zahlen, Deine Klamotten waschen und sich von Dir anhören müssen, wie cool du bist. Bevor du also den Regenwald von den Parasiten Deiner Elterngeneration befreist, versuch erstmal vor deiner eigenen Tür zu kehren.

Regel Nr. 08: Die Schule mag nicht zwischen Gewinner und Verlierer unterscheiden, das Leben jedoch schon. In manchen Schulen wurde das Durchfallen durch Prüfungen abgeschafft und du hast beliebig viele Versuche für die richtige Antwort. Dies spiegelt in keinster Weise das echte Leben wieder.

Regel Nr. 09: Das Leben wird nicht in Semester unterteilt. Du hast keine Sommerferien und kaum ein Arbeitgeber hat ein Interesse daran dass du dich selbst findest. Mach das in Deiner Freizeit.

Regel Nr. 10: Fernsehen ist nicht das echte Leben. Im echten Leben müssen die Leute Starbucks auch mal verlassen und zur Arbeit gehen.

Regel Nr.11: Sei nett zu Spießern und den Nerds. Es könnte sein dass du mal für einen von denen arbeiten musst.

Ich habe es ja gesagt, oftmals verläuft das Leben ganz anders als man es sich wünscht. Diejenigen von Euch die schon über einen gewissen Grad an Lebenserfahrung verfügen, wissen wovon ich spreche…. und werden sicherlich auch Herrn Gates zustimmen 🙂

Und mit dieser Erkenntnis wünsche ich uns allen einen wunderbaren Donnerstag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü