yelp_logo

Lars Nicolaisen:

Ein Yelp-User hat soeben einen Beitrag über Ihr Geschäft verfasst.” Dies stand in einer E-Mail, welche ich am 17. Februar 2016 erhielt. Daneben die Geschäftsadresse “Ballindamm 40“.  Ich klickte auf den Link und freute mich über eine sehr positive “5 Sterne” Wertung einer neuen Kundin am Ballindamm, die sehr positiv über den Salon und die Mitarbeiter geschrieben hatte.

Heute wollte ich diese “Yelp”-Bewertung als Thema nehmen und mich beim Ballindamm-Team öffentlich für die tolle Leistung bedanken. Doch als ich heute früh erneut auf den Link klickte, war der Beitrag nicht mehr zu finden. Ich besuchte die offizielle “Yelp”-Seite, gab als Suchbegriff “Nicolaisen” und “Ballindamm” ein und fand auch sofort unseren Salon. Die neuste Bewertung ist von August 2015. Natürlich eine mit nur 2 Sternen…

Ich habe schon mehrmals in unserem (Facebook-) Blog über “Yelp” und deren Geschäftsgebaren geschrieben. Es gibt kaum ein Unternehmen oder eine Internetseite die ich als so unseriös empfinde wie “Yelp”. Positive Beiträge werden regelmäßig gelöscht. Darauf folgt meist ein Anruf von “Yelp”, in denen freundliche und hoch motivierte Mitarbeiter einen dazu animieren wollen doch “Geschäftspartner” von “Yelp” zu werden. Unverhohlen hat man mir bereits einmal gesagt: “Bei unseren Geschäftspartnern können wir auch verloren gegangene Wertungen wieder aktivieren…“. Das ist in meinen Augen ganz klar Erpressung und so weit weg von einem seriösen Geschäftsverhalten wie der HSV so weit weg ist vom Gewinn der Champions League. Das geht gar nicht!

Über 100 Bewertungen gab es zu unseren Salons auf “Qype”. Ich habe damals alle (!) Bewertungen persönlich kommentiert. Mich bei 5 Sterne bedankt und bei 1 Stern reagiert. Insgesamt waren unsere Salons sehr sehr gut bei “Qype” bewertet worden. Dann wurde “Qype” von “Yelp” übernommen – und über 80 Bewertungen verschwanden im Nirvana. Natürlich fast ausschließlich die 4 und 5 Sterne Bewertungen. Alle meine persönlichen Antworten wurden ebenfalls gelöscht. Kurz nach der Übernahme erhielt ich einen Anruf von “Yelp”, den Inhalt könnt Ihr Euch ja vorstellen. Und das wiederholt sich seit dem alle 12 bis 15 Monate in schöner Regelmäßigkeit….

Jetzt geht´s also wieder los. Na, auf den Anruf freue ich mich ja jetzt schon. Ich kann nur wirklich JEDEM RATEN sich nicht von “Yelp” Bewertungen beeinflussen zu lassen. Weder von positiven noch negativen Bewertungen. Das ist alles höchst fraglich, unseriös und für mich als Nicht-Juristen wirkt dies am Rand der Legalität. Das ist einfach nur och traurig und peinlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü