Das passt!

yelp_logo

Lars Nicolaisen:
Was ich vom Bewertungsportal Yelp halte, habe ich bereits im letzten Jahr in unserem Blog im großen Umfang dargelegt. Hier jetzt nur die „Kurzform“ für all diejenigen von Euch, die meine Beiträge damals verpasst haben:

Yelp ist für mein Empfinden durch und durch unseriös! Der Übergang von Qype zu Yelp war eine einzige Katastrophe! Wir hatten bei Qype in all den Jahren über 100 motivierende 4 bzw. 5 Sterne-Bewertungen von unseren Kunden erhalten. Unsere Salons hatten insgesamt ein Ranking von 4,5 bzw. 5 Sternen. Nach der Übernahme von Qype zu Yelp waren fast alle sehr positiven Bewertungen im Nirwana verschwunden und fast ausschließlich die schlechten Bewertungen wurden von Yelp übernommen. Als ich das damals schrieb, gab es knapp 10 Kunden, die aus Eigeninitiative neue „5 Sterne-Bewertungen“ schrieben. Nach gut einer Woche waren selbst diese neuen Bewertungen wieder gelöscht worden.

Das alles ist zwar extrem ärgerlich, aber ich kann natürlich auch die Betreiber eines Bewertungsportals verstehen, die sicher stellen müssen, dass es möglichst wenig bis gar keine „Fake-Einträge“ gibt. Und das ein Friseursalon in so kurzer Zeit nur positive Bewertungen erhält, kann schon merkwürdig sein und einen Beigeschmack erzeugen. Zwar extrem ärgerlich für mich, aber dafür könnte ich noch Verständnis haben. Was das Fass aber am Ende zum überlaufen brachte war ein Anruf von der Yelp-Zentrale. In diesem Gespräch wollte man mich als „Business Partner“ werben. Die monatliche Gebühr empfand ich schon unangemessen hoch. Aber als man mir auch noch sagte dass man ausschließlich bei „Business-Partnern“ die Chance hätte, alte Bewertungen zu rekonstruieren und erneut einzupflegen, war meine Schmerzgrenze überschritten. Das bedeutete ja nichts anderes, als dass ich kräftig dafür zahlen sollte, um bei Yelp wieder meine positiven Bewertungen zurück zu erlangen. Ich brach darauf hin jeden Kontakt ab und seit dem interessiert mich Yelp nicht mehr. Schlicht und einfach weil ich mir mit diesem Hintergrundwissen ja nie sicher sein kann, ob die Bewertungen bei Yelp wirklich echt oder erkauft sind. Schlimm!

Dennoch erhalte ich seit dem immer eine automatisch generierte E-Mail von Yelp sobald uns jemand bewertet. Kleine Nebenbemerkung: Ich erhalte solche E-Mails sehr selten. Soviel zur Attraktivität und Wichtigkeit der Seite… Auch wenn z.B. Apple weltweit Yelp-Bewertungen in Ihr Karten-App und in ihre Suchmaschine einpflegt… ich habe das Gefühl, dass Yelp zumindest in Deutschland keine wirklich große Rolle spielt.

Nun aber zurück zur E-Mail die ich gestern erhielt. Ich schaute mir natürlich die neue Bewertung an. Die Verfasserin blieb anonym und schrieb über ihren Besuch in unserem Salon Hamburger Meile. Ich zitiere vollständig:

Bin jetzt bereits 3x in verschiedenen Abständen da gewesen.
Jedesmal habe ich die selbe Leistung in Anspruch genommen.

Keine großen Aktionen mit färben und Co.
Im Schnitt zahle ich hier 65 Euro für waschen schneiden föhnen, langes Haar.

Bis auf den zweiten Besuch war es immer gut.
Freundlich und interessiert ohne Verkaufs Show.
Es gibt so viele Läden in denen es nur darum geht, Produkte zu verkaufen.
Furchtbar.

Hier kümmern sich die Angestellten um das Haar und machen das was man auch wünscht. Nicht mehr und nicht weniger.

Allerdings fand ich es etwas nervig, dass ständig die verwendeten Haarsprays und Stühle, die zum Equipment des Frisörs gehören, von anderen Mitarbeitern genommen wurden…
Daher punktabzug. Hier sollte sich der Ablauf oder die Organisation verbessern!
Auf den Kunden wirkt das unorganisiert.

Mein Fall ist es übrigens auch nicht, wenn man zugelabert wird. Hier braucht man keine angst haben, dass das passiert. Man unterhält sich zwar, aber es geht immer noch um das Haar und einem nicht auf die nerven.

Gehe auf jeden Fall nochmal hin. Das passt! 4 von 5 Sternen

An dieser Stelle meinen herzlichen Dank an die anonyme Schreiberin. Ich finde das ist eine großartige Bewertung! Nicht nur weil wir viel Lob erhalten haben, sondern weil auch konstruktive Kritik geäußert wurde. Kritik, die ich sehr gut nachempfinden kann! Über die Punkte die zum Punktabzug führten habe ich mir noch nie wirklich Gedanken gemacht. Und die Verfasserin des Beitrages hat ja Recht! Das kann man tatsächlich verbessern! Ich werde diese Kritik zum kommenden Salonleitertreffen mitnehmen und das einmal intern diskutieren. Insofern war ich nach dem lesen des Beitrages nicht nur motiviert, sondern ich konnte auch noch etwas mitnehmen und habe die Chance etwas zu verbessern! Wunderbar! Wenn alle Erlebnisberichte bei Bewertungsportalen über eine solch hohe Qualität verfügen würden, dann könnte ich ja doch noch zu einem Yelp-Fan werden 😉

An dieser Stelle herzlichen Dank an die anonyme Schreiberin! Sie haben gestern meinen Tag versüßt und dafür gesorgt, dass wir uns verbessern können. Was will man mehr? Mehr geht nicht! Und vielleicht lernen wir uns ja mal persönlich kennen und Sie erzählen mir von Ihrem zweiten Besuch… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü