Danke Dejan

Im Juli 2016 bereicherte uns am Ballindamm ein junger Stylist. Gerade frisch ausgelernt und mit voller Energie und Motivation. Schon schnell zeichnete sich ab, dass in Dejan Garz viele Talente vereint sind – und dabei meine ich nicht nur sein fachliches Können. Um in unserer Branche viel Aufmerksamkeit zu erlangen, bedarf es nicht nur handwerkliches Geschick, man benötigt ebenfalls eine gehörige Portion Mut. Mut, neue Wege zu beschreiten und neue Techniken auch mal auszuprobieren. Darüber hinaus ist es auch wichtig gut performen zu können. „Tue Gutes und sprich darüber“ ist eine Lebensweisheit, die schon vor dem Internet bestand hatte, und die in Zeiten von Instagram & Co natürlich noch mehr an Bedeutung gewinnt.

Dejan hat in den sozialen Netzwerken seine Berufung gefunden. Er liebt es zu unterhalten und genießt den Austausch mit seinen Followern und Fans. Er macht das auch wirklich überragend! Ich kenne nur sehr wenige Influencer, die so charismatisch und professionell auf Instagram und Tik Tok unterwegs sind wie er. Das, was als Freizeitspaß und Hobby begann, nimmt mittlerweile viel Raum ein. Dejan und ich haben oft darüber gesprochen. Seinen Erfolg in den sozialen Netzwerken verdankt er in aller erste Line sich selbst. Nur mit seinem Talent und seiner Leidenschaft war es möglich eine mittlerweile so große Reichweite und Relevanz zu erlangen. Geholfen hat dabei sicherlich auch die Tatsache, dass ich/wir ihm auch alle Türen geöffnet, alle Freiheiten ermöglicht haben… und das sein Ballindamm-Team ihm auch immer den Rücken freigehalten und gestärkt hat. Diese Verknüpfung aus eigenem Talent und hoher Motivationsfähigkeit, ein Unternehmen welches versucht den eingeschlagen Weg des Mitarbeiters bestmöglich zu fördern und ein Team welches jederzeit unterstützend zur Seite steht – das alles war eine fast schon perfekte Kombination. Es war eine Win-Win-Win Situation für alle beteiligten Personen.

Für uns alle waren es unglaublich spannende, tolle und erfolgreiche fünf Jahre. Doch das Leben ist keine gerade, endlose Strasse. Es gibt viele Kurven und Abzweigungen. So manche emotionale Kurve haben auch wir durchgemacht. Immer wenn wir dann an eine Abzweigung gelangten, stellten wir fest dass es zwar mal in den Kurven geruckelt hat, wir aber doch am liebsten die Strasse gemeinsam weiter fahren wollen. Wir fanden immer einen Weg der in die selbe Richtung führte. Doch nun stellten wir vor Kurzem fest, dass sich die Zeiten verändert haben. Wir fahren nicht mehr auf ein und derselben Strasse. Unbemerkt sind wir an einer der letzten Abzweigungen doch unterschiedlich abgebogen. Also was nun?

Dejan und ich haben uns zusammen gesetzt und festgestellt, dass die eingeschlagenen Wege zwar absolut richtig, aber nicht mehr deckungsgleich sind. Entweder das Unternehmen, oder Dejan hätte die jeweils eingeschlagene Route verlassen müssen. Das wollten wir aber beide nicht – und das wäre auch nicht erfolgversprechend gewesen. Und so sind wir übereingekommen, dass es am besten ist ab sofort getrennte Wege zu befahren. Das fühlt sich aktuell noch ein wenig fremd an, eben weil die Entscheidung auch für uns beide so schnell und überraschend kam. Doch ich denke es passt so wie es jetzt ist. Es ist konsequent. Es ist ehrlich. Es ist authentisch. Dejan wird seinen Weg erfolgreich gehen – und auch wir werden uns weiter positiv entwicklen.

Ich wünsche Dejan Garz für seinen weiteren privaten wie beruflichen Lebensweg nur das Beste! Ich bin mir sicher wir werden uns in dieser Branche noch oft begegnen und ich werde die Entwicklung mit Interesse und besten Wünschen begleiten.

Herzlich, Lars Nicolaisen

Menü