Calligraphy-Pfingsten

Calligraphy-Gold-Trainerin Alena Böckmann

Diese Woche hatte es in sich – und nächste Woche wird nicht langweiliger. Insofern haben wir uns alle ein XXL Wochenende so richtig verdient. Wobei… “Pfingsten” ist bei vielen Friseuren ja eher ein nerviges, als ein langes Wochenende. Schließlich sind Samstags noch die Salons geöffnet und viele Salons haben Montag eh zu. Wenn man so will haben alle Friseure, die in einem Salon arbeiten der Montags geschlossen hat, jedes Wochenende ein “Pfingst-Wochenende”. Diesmal jedoch mit dem negativen Unterschied, dass man Montags keine Besorgungen für die Woche tätigen kann. Irgendwie blöd.

Na, und “alle Salons” haben über Pfingsten ja gar nicht geschlossen. Zum Beispiel das “Nicolaisen-Stadtpalais” hat jetzt am Sonntag & Montag geöffnet, weil sich über Pfingsten Friseure zu einem Calligraphy-Seminar angemeldet haben, welches unsere Calligraphy-Gold-Trainerin Alena Böckmann durchführen wird.

Gestern sagte mir Alena, dass sie 9 Tage am Stück durcharbeitet. Ich staunte. Als ich Ihr mein Bedauern aussprach, lächelte sie mich an und sagte: “Du musst mich nicht bedauern, dass habe ich mir doch selbst so ausgesucht. Ich wurde ja nicht gezwungen, sondern mache das freiwillig und freue mich darauf.”

Das war für mich der “Satz der Woche”. Was für eine tolle Lebenseinstellung! Und ich schreibe ganz bewusst “Lebens-” und nicht “Berufseinstellung”, denn Alena zeigt mir so oft in ihren Entscheidungen, dass sie mit beiden Beinen fest auf der Erde steht. Und wenn dann bald der Flieger Richtung Palma de Mallorca in die Höhe steigt, wird eine breit grinsende Alena drin sitzen, sich bedienen lassen und für ein paar Tage “Nicolaisen” und “Calligraphy” im Kopf ganz ganz weit nach hinten schieben und die Sonne und das Leben genießen. Und womit? Mit Recht!

Ich wünsche allen Kunden und Mitarbeitern heute viel Spaß in unseren Salons und uns allen dann ein paar schöne Tage, egal ob mit oder ohne Calligraphen in der Hand.

Herzlich – Lars Nicolaisen

Menü