18 Anne Marie Liebig - Assistenz(1)-2

Lars Nicolaisen:

Mit Kindern von Kollegen ist das immer so eine Sache. Man wird gefragt ob die Tochter oder der Sohn die Friseurausbildung bei einem im Salon absolvieren kann. Man hat die Kollegen gern und sagt Ihnen daher zu. Vorteile für das eigene Unternehmen ergeben sich meist wenige. Völlig anders war es jedoch bei Anna-Marie Liebig.

Anna war eine vorbildliche Auszubildende. Schon schnell war sie aus dem Team Hamburger Meile nicht mehr wegzudenken. Krankheitstage innerhalb der drei Jahre? Kann ich mich nicht daran erinnern. Sie ist eine treue Seele, “fleißig” im besten Sinne, hat dazu Spaß am Beruf, verfügt über sichtbar viel Talent, hat das Herz am rechten Fleck und ist daher äußerst beliebt bei Kollegen und Kunden. Zum Chef und zur Salonleitung kann sie auch mal unbequem sein. Sie ist ehrlich, geradeaus und kann Unprofessionalität so gar nicht leiden. Eine vielversprechende, tolle Mischung die uns viel Freude macht. 

Ich gebe zu ich war überrascht als mir Frau Liebig sagte, dass sie nach der Ausbildung gern bei uns bleiben wolle. Ich hatte ganz fest damit gerechnet, dass es sie nach drei Jahren Hamburg und Nicolaisen wieder in die Heimat und in den elterlichen Betrieb gehen möchte. Aber dem ist gar nicht so – und so haben wir Anna-Marie Liebig herzlich gern als Friseurin übernommen. Und so ist sie vor gut vier Wochen bei uns voll durchgestartet. Überwiegend ist sie ihrem Team in der Hamburger Meile treu geblieben, an einigen Tagen hilft sie aber auch am Ballindamm aus. Die Ergebnisse sind bis jetzt mehr als ermutigend. Viele fröhliche, strahlende Kunden haben den Salon verlassen und sich gleich einen neuen Termin bei Frau Liebig geben lassen. Klasse! Das freut mich für die Kunden und für Frau Liebig.

Ich möchte mit diesem Beitrag Anna-Marie Liebig weiterhin eine tolle Zeit bei uns wünschen! Mein Dank geht an die Ausbilder Syringa Helweg, Romina Blum und Alena Böckmann für eine erfolgreiche Ausbildungszeit – und an Anna´s Eltern! Ihr habt ein Goldstück als Tochter! Ihr könnt stolz auf sie sein.

Menü