blog17-04-12

Lars Nicolaisen:

Das Entsetzen war groß. Bombenanschlag auf den Bus des BVB! Die Spieler befanden sich auf dem Weg ins Stadion um am Abend im Champions League Viertelfinale gegen den AS Monaco zu spielen, als wohl drei Explosionen das Panzerglas (!) des Busses stark beschädigte und ein Spieler verletzt wird. Gute Besserung Marc Bartra!

Im Stadion blieb es ruhig. Und als das Spiel offiziell abgesagt und auf den heutigen Mittwoch verlegt wurde, zeigte die Fussball-Welt ihr wahres Gesicht. Von wegen Fussballfans sind alle chaotisch, besoffen und gewaltbereit. Die BVB Fans singen nicht nur vor jedem Spiel “You´ll never walk alone”, sondern sie leben es auch! Unter dem Twitter Hashtag #BedForAwayFans boten Dortmunder den Gästefans aus Monaco private Übernachtungsmöglichkeiten an. Und viele von ihnen nahmen dies dankend an. Und dann überkam mich Freude und Stolz! Freude über die große Solidarität. Der ewige BVB Rivale Schalke 04 twitterte: “In solchen Momenten hält man im Revier fest zusammen: #S04 wünscht @MarcBartra gute Besserung, allen Fans eine sichere Heimreise.” Und Benedikt Höwedes, der Kapitän von Schalke 04 twitterte: “Getrennt in den Farben, vereint gegen Gewalt! Alles Gute, @MarcBartra und dem gesamten Team des @BVB! Ich hoffe, es geht euch gut!

Und als dann im Laufe des Abends und in der Nacht auch noch viele Fotos auf Twitter erschienen auf denen man sehen konnte wie wildfremde Menschen und gegnerische Fans gemeinsam diese Situation durchstehen, war ich stolz. Stolz auf die Jungs! Stolz auf unsere Gesellschaft! Wenn ein einziger Hashtag beweist, dass Hass niemals siegen wird! Genau so muss das sein!

Menü