Seit Tagen möchte ich in den Blog schreiben, tue es aber nicht. Und wisst Ihr warum? Weil ich aktuell kaum etwas aus den Salons berichten kann. Die Salons sind toll gefüllt, viele glücklicher Gesichter verlassen unsere Salons. Eine kleine Auswahl an Vorher-Nachher Ergebnissen kann man ja auf unserem Instagram-Account nachsehen.

Von all diesen schönen Dingen bekomme ich aktuell jedoch kaum etwas mit, da meine Tage gefüllt sind mit Dingen die gemacht werden müssen – die aber mit meinem erlernten Handwerksberuf “Friseur” aber auch mal so gar nichts mehr zu tun haben. Das ist mir in diesen Tagen wirklich extrem aufgefallen, gerade weil ich ja hier mal wieder etwas in die Tasten hauen wollte. Aber worüber hätte ich schreiben sollen? Über die ganze Vorarbeit für eine anstehende Betriebsprüfung? Über meinen Ärger mit einem nicht funktionierenden Online-Banking-System? Über Gespräche mit der Industrie über ein Projekt über das ich erst 2019 schreiben darf? Über kreative Ideen wie wir zukünftig Arbeitszeiten besser und individueller organisieren wollen? Über meine Tätigkeiten im Intercoiffure-Vorstand? Über eine mögliche Optimierung interner Weiterbildung? Über meine Begeisterung bzgl unseres neuen Terminsystems – und gleichzeitig ein paar Dingen die dabei immer noch nicht rund laufen? Über teilweise unerklärliche Abstürze unserer MAC´s in einem Salon? Über Bewerbungsgespräche, PR-Anfragen und Büro-Ablage? Die Liste ließe sich locker noch stark ausbauen…

Ihr seht: Das sind alles Themen die für das Führen eines Unternehmens unserer Größe in der heutigen Zeit absolut wichtig sind und die gemacht werden müssen. Aber keines dieser Themen eignet sich so wirklich dafür in diesem Blog thematisiert zu werden. Momentan bin ich in so unterschiedliche Prozesse eingebunden, dass mir wahrlich nicht langweilig wird. Doch für den Blog ist das irgendwie alles nichts. Ober mit fehlt momentan die gedankliche Frische meinen Alltag informativ und unterhaltsam im Blog zu verarbeiten. Echt schade, aber zur Zeit ist es so wie es ist. Es werden auch wieder andere Zeiten kommen – und dann wird es mir eine große Freude sein meine Gedanken hier im Blog zu teilen. Vielleicht ja schon ganz bald 😉

Ich wünsche uns allen heute einen tollen Dienstag und morgen einen schönen Feiertag.

Herzlichst – Lars Nicolaisen

Menü