„Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wiederkommen“
(Oscar Wilde 1854-1900)

Genau das dachte ich mir gestern am späten Nachmittag. Der Tag war voll mit kleinen verschiedenen Terminen und Dingen und irgendwie „unruhig“. Als ich dann alles soweit erledigt hatte, brauchte ich mehr als nur die Ruhe zu Hause. Ich brauchte Wasser!

Die Alster ist zwar zur Zeit mit Blaualgen befallen aber nicht weniger schön. Ok, der Geruch am Ufer ist schon ziemlich streng und auch der grüne Teppich lädt nicht gerade ein, aber was ne echte Hamburgerin ist, die stört das nicht. Also rauf auf mein Board und los…..

Rechts rum und wieder rechts und auf einmal war sie da, die himmlische Ruhe und Entspannung. An meinem derzeitigem Lieblingsort ???? eine kleine ruhige Oase, an die sich wenige verirren (außer Sonntags, da tun mir die Hausbesitzer wirklich leid, wenn deren Bootsstege einfach genutzt werden). Zurück auf der Aussenalster entstand dieses Bild (übrigens ohne Filter). Auch dort herrschte gestern eine ruhige See. Also glitt ich so dahin…. Als ich wieder am Ufer ankam, hatte sich eine tiefe Ruhe in mir breit gemacht- schönes Gefühl!

Ich wünsche allen Bloglesern heute mindestens eine Versuchung der sie nachgehen!! Sie kommt vielleicht nicht wieder?!

Sonnige Grüße, Simona Nicolaisen

Menü