WhatsApp Image 2017-07-05 at 08.06.25.jpeg

Lars Nicolaisen:

Stellt euch vor, ihr befindet euch in einem mysteriösen Raum. Plötzlich schließt sich die Tür und eine Uhr fängt an zu ticken…

“Escape Rooms” sind in Hamburg gerade absolut Trend. Eine Gruppe von meist 2-6 Personen wird in einem Raum eingeschlossen und hat dann 60 Minuten Zeit einen Weg aus dem Raum zu finden um z.B. den Code an der Tür zu knacken. Angst vor geschlossenen Räumen sollte man also nicht haben. Es bedarf gutes Teamwork um die Tür wieder zu öffnen. Alle Personen im Raum sind gefordert. Umschauen, alles auf den Kopf stellen, kombinieren, Notizen machen, sich gegenseitig austauschen und helfen. Darum geht´s!

Dieser “Challenge” haben sich gestern unsere Auszubildende gestellt. Und fast alle waren dabei! Die Ausbilder. Die aktuellen Auszubildenden. Die Azubis, die seit letztem Wochenende gar keine Auszubildenden mehr sind (Glückwunsch an Jan und Kadir!) und die Azubis, die erst im August bei uns eine Ausbildung beginnen werden! Eine großartige Geschichte!

Syringa war auch vor Ort und hat mich über das Event informiert und auf dem Laufenden gehalten. Einen Hilferuf per WhatsApp habe ich nicht bekommen. Stattdessen sind alle wieder heil den jeweiligen Räumen entkommen. Gut so!

Ich finde diese Aktion wunderbar. Eine Initiative unserer Ausbilder die ich total gern unterstützt habe. Teamwork und gegenseitiges Vertrauen sind schließlich auch im Berufsleben sehr wichtige Werte.

Ich wünsche uns allen einen spannenden und arbeitsreichen Mittwoch. Ab morgen hat uns mit hoher Wahrscheinlichkeit der G20 Gipfel voll im Griff. Ich werde berichten.

 

Menü