STUDIOLINE.jpg

Lars Nicolaisen:

Viele Mitarbeiter die heute bei uns arbeiten haben mich bei ihrer jeweiligen Bewerbung überrascht. Irgendetwas ganz Besonderes hatte jede/r, sonst wären sie/er ja gar nicht in unserem Unternehmen gelandet. Aber selten wurde ich so überrascht wie von Dejan Garz.

Als ich seine schriftliche Bewerbung erhielt, waren alle Angaben, Daten und Fakten so gut und vielversprechend, dass ich mich schnell entschieden habe ihn einmal vorarbeiten zu lassen. Jedoch… er war zu diesem Zeitpunkt noch in der Ausbildung. Er ist also Berufsanfänger. Der Ballindamm suchte noch Verstärkung. Zwei unserer hoch talentierten Junggesellinnen haben wir dort schon positioniert. Ob dort ein weiterer Berufsanfänger reinpasst? Zweifelhaft. Dann kam Dejan Garz – und haute uns alle total aus den Socken! Drei Punkte haben mich und das Team wirklich beeindruckt:

  • Sein fachlicher Leistungstand ist beeindruckend! Dejan Garz verfügt über unglaublich viel Talent, ein tolles Gefühl für Proportionen und hat augenscheinlich eine exzellente Ausbildung genossen! Egal ob komplexe Schnitttechniken oder anspruchsvolle, changierende Farbverläufe – Dejan kann auf einem erstaunlich hohen Niveau Akzente setzen. Und wenn er einen Tipp oder Rat einfordert, dann ist seine Auffassungsgabe unglaublich schnell. Er hat sich in der kurzen Zeit in der er bei uns ist noch einmal sichtbar weiterentwickelt. Erstaunlich.
  • Dejan Garz versprüht pure Lebensfreude! Er kommt aus einer Kleinstadt, lebt erstmals in einer Großstadt und scheint jede Stunde in vollen Zügen zu genießen! Im Team ist er sofort angenommen worden. Und auch die Kunden sind sichtbar angetan und viele lassen sich beim verlassen des Salons gleich einen neuen Termin geben. Das ist super! Wenn er jetzt noch einen Ort findet in dem er seiner zweiten Leidenschaft “Tanzen” nachgehen kann, scheint sein Glück derzeit perfekt zu sein. Und genau das strahlt er auch aus. Ein Genuss!
  • Im persönlichen Gespräch überraschte mich Herr Garz mit seiner Antwort bei meiner Frage: “Warum Hamburg und warum “Nicolaisen“? Meist höre ich da immer die 2-3 gleichen Antworten. Welche das sind will ich hier nicht verraten, aber natürlich ist eine “standardisierte Antwort” auch nicht wirklich schlimm. Schließlich gibt es für viele Menschen recht vergleichbare Gründe sich privat und beruflich zu verändern. Herr Garz aber überraschte mich. Er erzählte mir, dass er zwar seinen Ausbildungsbetrieb, die Chefs und die Mitarbeiter wirklich ins Herz geschlossen hatte, er aber auch spürte dass er seinen Lebensmittelpunkt in eine deutlich größere Stadt verlagern müsste. Er sprach darüber ganz offen mit Chef & Chefin und bat um deren Rat. Die verfolgen als Branchenteilnehmer schon lange unseren Blog und meinten: “Also wenn Großstadt, dann musst Du es bei Nicolaisen in Hamburg probieren!” Überrascht hat ihn das nicht, weil einige Beiträge in unserem Blog des öfteren in seinem Ausbildungsunternehmen offen diskutiert wurde. Das haute mich um! Und ich dachte bei mir: “Wenn das stimmen sollte ist das natürlich super, da dieser Bewerber der gerade vor mir sitzt, sich also schon lange mit uns und unserer Unternehmenskultur auseinandergesetzt hat. Somit kann er ja schon sehr gut einschätzen ob wir zu ihm passen oder nicht. Und wenn die Geschichte nicht stimmen sollte, dann hat er mir gerade verdammt geschickt Honig um den Bart geschmiert und mich sofort für sich gewonnen. Und wenn ihm das bei mir gelingt, gelingt ihm das bei Kollegen und Kunden ebenso.

Seit 15. Juli arbeitet Dejan Garz bei uns am Ballindamm. Bei ihm einen Termin zu bekommen ist jetzt schon nicht mehr kinderleicht, weil er es in kürzester Zeit geschafft hat so einige Fans für sich zu gewinnen. Aber natürlich ist er noch sehr frisch bei uns und somit noch recht flexibel. Wenn jedoch sein Entwicklung so weitergeht, dann kann ich mir gut vorstellen, dass sich auch dies schnell ändern wird. Ich wünsche ihm jedenfalls eine verdammt gute Zeit in Hamburg und bei uns im Unternehmen! Nicolaisen & Garz – das passt!

Menü