Das Stadtrad, mein bester Freund

stadtrad bike scheme in hamburg_x960

Lars Nicolaisen:
In diesen Tagen ist das Hamburger Stadtrad mein bester Freund. Während man sich als Autofahrer durch den Verkehr quälen muss, radel ich fröhlich in die Salons bzw. ins Büro.

Die für mich persönlich dichteste Stadtrad-Station ist an der Alsterperle. Ich versuche immer so rechtzeitig loszugehen, dass ich zur Not (falls alle Räder verliehen sind) auch zu Fuss in die Salons gehen könnte. Von uns zu Hause aus bis in die Hamburger Meile sind es keine 10 Minuten. Zum Ballindamm und ins Büro sind es gut 30 Minuten, ins Stadtpalais vielleicht 40. Das ist meistens gar kein Problem, besonders nicht bei diesem tollen Wetter welches wir zur Zeit in Hamburg haben. Bei Regen sieht es schon ganz anders aus…. Man muss sich natürlich den Tagesablauf etwas anders einteilen. Das geht auch nicht immer (z.B. wenn man viel zu transportieren hat), aber es geht immer öfter. Und am besten geht´s halt mit dem Stadtrad! Ich finde das ist eine wirklich tolle Einrichtung, die gern sogar noch ausgebaut werden könnte.

Was sich aber die Stadtplaner in Hamburg in diesem Frühjahr/Sommer dabei gedacht haben, gleichzeitig sowohl die riesige Kreuzung am „Ferdinandstor“ umzugestalten, den „Wallringtunnel“ zu erneuern und sowohl die „Langen Reihe“ als auch den „Mühlenkamp“ zwecks Busbescheinigung zu sperren und umzubauen, kann ich nicht nachvollziehen. Das Verkehrschaos hat in Hamburg eine für mich neue Dimension angenommen. Und wenn in Kürze auch noch die A7 z.T. eine Vollsperrung erhält, dann weiß ich gar nicht wie das gehen soll. Gut, wenn man dann die Möglichkeit hat, auf´s Rad umzusteigen…. und für die Gesundheit ist es ja auch nicht das schlechteste 😉

Ich wünsche uns allen einen sonnigen Mittwoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü