Blog macht eine Urlaubspause

Geregelten Urlaub kenne ich als Selbstständiger nicht. Dafür erwarte ich weder Mitleid noch Anteilnahme. Dafür bin ich in aller erster Line selbst verantwortlich. Ich könnte mir ja auch einen Jahres-Urlaubsplan erstellen. Das haben meine Frau und ich in der Vergangenheit auch schon ein paar Mal gemacht, doch viel zu oft kamen dann aktuelle Ereignisse dazwischen und alles musste wieder verschoben und/oder storniert werden. Deswegen planen Simona und ich nur noch selten „große Urlaube“. In den Jahren dazwischen muss das halt tendenziell eher spontaner sein. So wie jetzt.

Irgendwann spürte ich, dass ich nun wirklich „Urlaubsreif“ werde. Dann schauten wir in unseren Kalender und guckten was geht. Und so werden wir jetzt für knapp zwei Wochen untertauchen. Die erste Woche davon sogar im Ausland, die zweite in Deutschland. Okay zugegeben, die zweite Woche ist somit nur noch so „ein bisschen Urlaub„, denn wenn ich wieder im Land bin, dann kann ich auch kaum abschalten und dann bin ich mit dem Kopf doch schon wieder mit mind. 50% im Job. Aber gut, dennoch freue ich mich auf die Chance mein Akku wieder ein wenig aufladen zu können.

In der Zwischenzeit wünschen Simona und ich allen Mitarbeitern und Kunden viel Spaß in unseren Salons. Sollte das Wetter so bleiben wie in den letzten Tagen, dann fühlen sich ja auch die Tage und Abend in Hamburg wie Urlaub an 😉

Herzlich, Lars Nicolaisen

Menü