StudiolinePhotography02

Lars Nicolaisen:

Im Leben gibt es ja nicht nur Highlights. Manchmal muss man auch Abschied nehmen. Heute ist solch ein trauriger Tag. Morgen wird Christiane Imhäuser-Kastner zum letzten Mal mit dem Rad ins Stadtpalais fahren und ihre Kunden bedienen. Heute Abend wird sie schon mal vorab mit den Kollegen ein wenig feiern – und dann ist 24 Stunden später das Kapitel “Hamburg” für Christiane beendet. Es zieht sie zurück in ihre wunderschöne Heimat Münster, in der Sie sich ihren Traum vom eigenen Salon erfüllt und sich dort selbstständig macht.

Für mich als Arbeitgeber ist Christiane Imhäuser-Kastner ein Glücksfall gewesen. Eine wahnsinnig vielseitige Friseurin mit höchsten Ansprüchen an sich selbst. Gibt es eigentlich irgend etwas in unserem Beruf was sie nicht kann? Ich glaube nicht, ich kann mich zumindest an nichts erinnern. Sie hat das Thema “Haarverlängerung & Haarverdichtung” mit dem Great Lengths System ins Stadtpalais gebracht und etabliert. Mittlerweile haben sich auch andere Kolleginnen viel Expertise angeeignet und werden diese Dienstleistung weiter auf sehr hohem Niveau anbieten. Auch unserem exklusiven NEW YOU Service hat sich Christiane Imhäuser-Kastner sehr verbunden gefühlt und diesen perfektioniert. Auch dieser Service wird natürlich weiterhin im Stadtpalais angeboten.

Christiane hat eine ansteckend positive Lebenseinstellung. Das bedeutet nicht, dass sie naiv durch die Welt geht. Das Gegenteil ist der Fall. Sie gehört zu den Mitarbeitern die für einen Chef nicht immer “einfach” sind. Sie ist meinungsstark und ungeduldig wenn sie das Gefühl hat, dass es nicht schnell genug weiter geht. Sie will niemals stehenbleiben und fordert nicht nur von sich, sondern auch von ihrem Umfeld höchste Professionalität. Das führte in der Vergangenheit zu so mancher Diskussion. Diese waren jedoch niemals übertrieben emotional oder in irgendeiner Weise anstrengend, sondern sie waren immer von höchster Wertschätzung geprägt und immer zielorientiert. Das meine ich mit “positiver Lebenseinstellung”. Christiane sucht immer nach Lösungen und ihr Blick geht immer nach vorn. Das ist eine wunderbare Eigenschaft.

Heute Abend schlägt natürlich Murphys Gesetz zu. Für den heutigen Abend sind Simona und ich schon lange privat verplant. Und in unseren Salons finden heute Abend für alle Mitarbeiter Training-Events statt. Der Abend ist also so oder so schon voll gestopft mit Terminen. Dennoch werden Simona und ich ein Zeitfenster finden in dem wir zum Stadtpalais kommen um uns von Christiane zu verabschieden. Ich hoffe sehr dass es eh nur ein “Abschied auf Zeit” sein wird und wir als Kollegen weiterhin in Kontakt bleiben. Simona und ich wünschen Christiane Imhäuser-Kastner sowohl beruflich als auch privat nur das Beste!

Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Donnerstag.

 

Menü