FullSizeRender-6

Lars Nicolaisen:

Wie schreibt man etwas, über das man in den letzten Jahren ganz bewusst nie geschrieben hat, obwohl es einen prägte? Wie soll man so konkret werden, dass viele  Blog-Leser dem Inhalt folgen können, ohne dass man “zu” konkret wird? Der heutige Blog-Beitrag wird ein schwieriges Unterfangen, dabei ist der Hauptgrund des heutigen Beitrages eigentlich recht einfach: Simona und ich wollen schlicht und einfach DANKE sagen!

Der Mensch macht den Unterschied. Immer. Das ist nicht nur in unserem Job so, sondern eigentlich in allen Facette unseres Lebens. Und das ist natürlich auch in meiner treuen und erfüllten Partnerschaft mit Wella so. Selbstverständlich lieben wir die hohe Produktqualität und die grandiose Professionalität der Trainings und der fachlichen Unterstützungen die Wella leistet. Das ist wirklich super und kann gar nicht oft genug gelobt werden. Aber selbst diese herausragenden Leistungen sind nicht der Grund warum wir in unserer Familie solch eine Nähe zur “Marke Wella” verspüren. Es sind die Menschen!

Seit ziemlich genau 25 Jahren arbeite ich mit Wella zusammen. Im wahren Leben würden wir nun “Silberhochzeit” feiern. Als nationaler und internationaler Akteur durfte ich Deutschland und die Welt bereisen, habe u.a. im Louvre in Paris und im Waldorf Astoria in New York auf der Bühne gestanden und Haare geschnitten. Ich habe Orte bereist, die ich im “normalen Leben” niemals gesehen hätte. Meine Tätigkeit für Wella hat mein Leben bereichert und geprägt. Allen voran Ingo, aber auch Wilfried, Carola, Sabina, Joachim, Lucia, Jacky, Ralf und Stephan habe ich sehr viel zu verdanken. Viele weitere Namen wären es jetzt wert aufgezählt zu werden, doch möchte ich heute Lucia besonders herausstellen. Die letzten Tage in Berlin waren voller Inspiration und positiver Energie. Perfekt organisiert und begleitet wurden diese Tage von Lucia Ottenritter. Lucia ist das Herzstück dieser Reise gewesen, wie bei vielen anderen Reisen in den letzten 20 Jahren zuvor auch schon. Lucia ist wundervoll! Lucia macht den Unterschied!

Simona und ich haben in Lappland in Iglu´s geschlafen, haben die Geysire auf Island besucht, haben in Dubai neue Kulturen kennengelernt und Haggis in Schottland essen müssen. Und bei all diesen Reisen ging es nie um Haggis oder Iglu´s, sondern es ging immer um Vertrautheit. Es ging um Respekt und um Persönlichkeitsentwicklung. Auf all diesen Reisen ging es auch immer um Fachlichkeit und um Grenzerweiterung, sowohl beruflich wie privat. Diese besondere Gruppe die sich um Lucia herum bildete, ist in all den Jahren kaum verändert worden, obwohl wir uns alle individuell in den letzten gut 20 Jahren sehr verändert haben. Aber die gegenseitige Zuneigung, der Respekt und die Vertrautheit untereinander war und ist unerschütterlich. Und genau hierfür ist Lucia verantwortlich! Sie war und ist der gute Geist, der Fels in der Brandung, der Kompass auf den man sich verlässt. Ohne Lucia wäre dies alles nicht möglich gewesen. Sie hat nicht nur Simona und mein Leben, sondern das von vielen namenhaften Kollegen geprägt und bereichert. Ich bin mir sicher, dass auch “Nicolaisen Intercoiffure Hamburg” heute ein anderes und deutlich weniger attraktives Unternehmen wäre, hätte es Lucia und diesen eingeschworenen Haufen von Friseurkollegen nicht gegeben.

Berlin war nun das Ende der langen Reise. Für “Insider” kann man Berlin 2016 auch als “Baden-Baden” unserer Generation bezeichnen. Das ist auf der einen Seite traurig und mit reichlich Wehmut verbunden. Es ist aber auch richtig so. Es ist Zeit für Veränderung! Und solch ein Ende bietet auch viele Chancen für die Zukunft. Daher überwiegt in diesen Tagen nicht die Traurigkeit, sonder die Dankbarkeit für das was war und die Vorfreude auf das was kommt. “Berlin” war ein grandioses Highlight mit spannenden Erkenntnissen und wertvollen Gesprächen. Eine tolle Zeit, die nur durch einen leichten Schatten getrübt wurde. Es war schade, dass am Ende nicht auch ein klares Wort gefunden wurde. Und es war unglücklich, dass Lucia nicht die Ehre zu Teil kam, die sie am Ende solch einer langen gemeinsamen Reise verdient hat.

…..

Lucia, auch wenn Du nicht in den sozialen Medien unterwegs bist, hoffen Simona und ich dass Dich diese bewusst öffentlichen Gedanken erreichen. Dein Netzwerk ist ja bestimmt groß genug…  DANKE für all die Inspiration die Du uns geschenkt hast! DANKE für Deine Unterstützung und Deine aufopferungsvolle Arbeit die Du in all den Jahren in uns investiert hast. Nicht nur Simona und ich, sondern alle Kollegen mit denen wir diese einprägenden Erlebnisse in den letzten gut 20 Jahren teilen durften, verneigen uns vor Deiner Leistung und vor Dir als Mensch! Du bist wundervoll! DANKE für alles was Du für uns getan hast! Jetzt freuen wir uns auf die neuen Möglichkeiten und sind gespannt wohin die Reise geht… und das meine ich diesmal nicht geografisch. Wir sehen uns 🙂

DANKE!

Menü