Jahresrückblick – Platz 10

In den letzten Tagen und Wochen eines Jahres wird gern auf selbiges zurückgeschaut. Traditionell tue ich das auch und präsentiere nun die 10 Beiträge, die im Jahr 2017 am meisten gelesen, kommentiert, „gelike´t“ und geteilt wurden. Heute geht´s los mit Platz 10:

Das Abenteuer TOP HAIR

Klassisch auf Papier gedruckte Zeitschriften und Magazine sind tot? Das trifft anscheinend nicht auf Branchenmagazine zu, zumindest nicht auf das Friseur-Branchenmagazin „TOP HAIR“. Das TOP HAIR Magazin ist mit Abstand das meistgelesenste Friseur-Fachmedium im deutschsprachigen Raum. Am Mittwoch ist die neue Business-Ausgabe erschienen und seit dem erhalte ich zahlreiche E-Mails, SMS und WhatsApp Nachrichten. Ich wusste gar nicht dass so viele Kollegen meine Mobilnummer haben…

Auslöser ist meine neue Kolumne, die jetzt mit der Ausgabe 06/2017 gestartet ist und bis auf weiteres 1x im Monat erscheinen soll. Auf zwei Seiten darf ich ab sofort meine ganz persönlichen Gedanken zu meinem Berufsleben und zu unserer bekloppt-fasznierenden Friseurbranche niederschreiben und meine Kollegen in Deutschland, Österreich und Schweiz daran teilhaben lassen. Eine große Ehre für mich, da mir die „Schwere“ dieser Aufgabe bewusst ist. Regelmäßige Kolumnenschreiber in der TOP HAIR waren bis jetzt Friseurkollegen zu denen ich mein ganzes Berufsleben lang ehrfurchtsvoll herauf geschaut habe, allen voran Peter Polzer und Wolf Davids. Diese wirklich ganz schlauen Köpfe unserer Branche haben mich mit Ihrer jeweiligen TOP HAIR Kolumne nachhaltig beeinflusst und mich zu dem Friseur werden lassen der ich heute bin. Vorbilder im besten Sinne!

Ich bin mir der Verantwortung also durchaus bewusst. Ich bin mir auch darüber bewusst dass ich – sollte ich mich mit diesen „Helden“ vergleichen müssen – krachend scheitern könnte. Aber… ich habe mich über die Anfrage seitens der TOP HAIR Redaktion unglaublich gefreut und nicht eine Minute darüber nachgedacht. Ich habe richtig „Bock“ auf die Aufgabe, werde versuchen mich nicht von der hohen Auflage und der unglaublichen Reichweite beeinflussen zu lassen, sondern ich werde versuchen immer ganz nah bei mir zu bleiben und das zu schreiben was mir gerade auf dem Herzen liegt. Hanseatisch, anspruchsvoll und neuartig.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei der stellv. Chefredakteurin Nicoletta Zitarosa bedanken, die den Kontakt zu mir aufgenommen hat. DANKE für Dein Vertrauen! Ebenfalls mein Dank natürlich an Verlagsleiterin Dr. Rebecca Kanzler und an die gesamte TOP HAIR Redaktion, sowie dem TOP HAIR Verlag und Ihrem Geschäftsführer Christian Schikora. Und ein besonderer Dank an Claudia Prinz, die meine Texte mit ihren wunderbaren Illustrationen begleiten wird. Super! Vielen Dank, dass ich die Chance für dieses Abenteuer erhalten habe.

Nun sind die Leser gefragt. Wie werden die Leser und die Branche auf meinen Schreibstil und auf meine Gedanken und Schlussfolgerungen reagieren? Wird die Kolumne schnell überblättert werden? Oder wird sie zu einem liebgewonnen Bestandteil jeder zukünftigen Business-Ausgaben? Am Ende entscheiden die Leser. Dem stelle ich mich und haue ab sofort also noch mehr in die Tasten. Lasst das Abenteuer TOP HAIR beginnen!

Beitrag vom 17. März 2017

Menü