Eine neue Heimat?

facebook-down

Lars Nicolaisen:

Unbehagen. Vorfreude. Spannung. Unsicherheit.

Am 30. Januar 2015 haben Simona und ich unseren „Blog“ auf unserer Facebook-Seite pausiert. Erstmalig seit dem Start unserer Aktivitäten auf Facebook am 01. Januar 2012. Das war schon ein komisches Gefühl. Aber die neuen Nutzerbedingungen des sozialen Netzwerkes gingen und gehen uns definitiv zu weit. Und wenn sich etwas nicht mehr gut anfühlt, dann sollte man Entscheidungen treffen und Konsequenzen ziehen.

Vielleicht ist es sogar sehr gut dass es jetzt soweit gekommen ist, denn schon seit unserem Start vor über drei Jahren hielt man mir/uns ja vor, dass wir Facebook völlig falsch anwenden. Das was wir da Tag für Tag bei Facebook in die Tasten hauten waren ja gar keine „News“ oder Informationen, sondern das war ein Blog. Richtig, das war unser Ansinnen von Anfang an. Und auch wenn´s untypisch für Facebook war, uns hat es gefallen. Und unseren „Freunden“ auch. Weit über 1.200 „Fans“ zählte unsere Seite zu Beginn des Jahres 2015. Täglich bekamen wir viel Feedback und Zuspruch auf unsere Beiträge. Sooo verkehrt kann es also gar nicht gewesen sein…

Doch nun kehrt unser Blog dahin, wo er ja nach Meinung vieler Experten von Anfang an hingehörte, und zwar auf einen eigenen, selbstständigen Blog. Hier ist er nun. Herzlich willkommen!

Simona und ich werden den Blog in der nächsten Zeit erst einmal hier weiterführen. Und wenn es uns und Euch gefallen sollte, dann bleiben wir auch hier 🙂 Eine Verlinkung zu Facebook wird es dennoch geben, schließlich wollen und werden wir nicht über aktive Facebook-User urteilen. Das ganze Thema „Nutzungsbestimmungen“ und „gläserner Kunde“ ist ein weites Feld. Ich mag darüber nicht richten. Unser Wunsch ist es, dass auch unsere Facebook-Freunde auf unsere Beiträge zukünftig nicht verzichten müssen.

Wir hoffen natürlich, dass Euch unsere neue Plattform gefällt. Wir freuen uns über Eure Kommentare und über Eure Zustimmungen. Wir wünschen uns alle eine wunderbare, gemeinsame Zeit mit diesem Blog, welchen wir fast (!) täglich betreiben werden. Moment… was heißt „fast“?

Nun, wie schon in den letzten Jahren werden Simona und ich weder in unserem privaten Urlaub noch an Son- und Feiertagen den Blog aktiv verwenden. Ansonsten haben wir ja verlässlich von Montag bis Samstag immer Vormittags einen Beitrag verfasst. Das haben wir jetzt auch weiterhin vor. Jedoch sind wir mit diesem Blog an einen stationären Computer gebunden. Sprich „mal so eben“ von unterwegs einen Beitrag auf dem iPhone oder iPad zu erstellen, gestaltet sich sehr schwierig. Und somit sehen wir davon also erst einmal ab. Wann immer wir Vormittags Zugriff auf „unseren“ Computer haben, werden wir wie gewohnt in die Tasten hauen. Und sollte das einmal nicht der Fall sein, bzw. weckt uns unser Wecker zu spät und die Zeit reicht morgens einfach nicht aus um etwas sinnvolles in den Blog zu schreiben, dann sehen wir von einem Eintrag ab. Punkt. Kein Stress. Es soll ja weiterhin sowohl Euch als auch uns Freude bringen. Ihr seht, damit bleiben wir weiterhin sehr aktiv an Eurer Seite, ohne jedoch eine Garantie für tägliche Beiträge abzugeben.

So, und nun genug der Wort. Lasst uns beginnen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü