Die apokalyptischen Nichtwähler

Lars Nicolaisen:

Ob Deutschland überschwemmt, im Chaos versinkt oder von einem Atompilz überschattet wird, nur weil „Mann oder Frau“ nicht zur Wahl gehen, ist relativ unwahrscheinlich. Das, was die Betreiber des Hamburger Miniaturwunderlandes in diesem Video aufzeigen, ist natürlich absolut überzogen. Der Film ist dennoch wichtig und wertvoll, da er glaubhaft versucht seine oft jungen Zuschauer wachzurütteln und zu bewegen von der eigenen Stimme Gebrauch zu machen und zur Wahl zu gehen.

Nun mögen sich einige die Frage stellen, ob sich Frederic und Geriet Braun, als Betreiber einer Hamburger Touristenattraktion, überhaupt politisch äußern sollten. Die Antwort von Frederic Braun lautet: „Ich verliere lieber ein paar Gäste als meine Seele.“ Und angesprochen auf die versteckte Kritik im Video an der AfD ist seine Antwort ebenfalls klar und schlüssig: „Wir leben in einer Demokratie, und wenn trotz einer hohen Wahlbeteiligung eine extreme Partei viele Prozente holt, dann muss man das akzeptieren und schauen, wo die Ursachen liegen. Dann ist es ein Zeichen an die etablierten Parteien, wie viele Menschen unzufrieden sind. Aber es soll niemand hinterher sagen können: Die AfD ist nur deshalb so stark, weil keiner gewählt hat.“ Diesem Gedanken kann ich voll und ganz zustimmen!

Daher – auch wenn wir keine Hamburger Touristenattraktion sind – möchte ich dieses Video heute nutzen und all unsere Mitarbeiter, Gäste und Facebook-Freunde aufrufen am kommenden Sonntag zur Wahl zu gehen. JEDE STIMME ZÄHLT. JEDE!

Ich wünsche uns allen einen guten Start in die neue Woche.

Das ganze Spiegel-Online Interview mit Frederic Braun:  http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-miniatur-wunderland-in-hamburg-wirbt-mit-video-um-nichtwaehler-a-1167705.html

 

Menü